Unerfüllter Kinderwunsch

Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt, bedeutet das in den meisten Fällen hohen Leidensdruck und eine große Belastung für die Paarbeziehung. Zum Glück verfügt die moderne Medizin – nach einer genauen Abklärung der Ursachen – heute über viele Möglichkeiten, um Paaren ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Es ist notwendig zu wissen, dass in etwa 40% der Fälle, bei denen ein Kinderwunsch unerfüllt bleibt, die Ursachen beim Mann zu suchen sind.

Definition/Ursache

Wenn bei Paaren, die seit einem Jahr nicht mehr verhüten und regelmäßigen Geschlechtsverkehr haben, noch immer kein Nachwuchs in Sicht ist, spricht man von Unfruchtbarkeit. In rund 40 Prozent der Fälle liegt dies an einer Fertilitätsstörung des Mannes. Aber auch wenn organische Ursachen für die Unfruchtbarkeit bei der Frau gefunden wurden, sollte sich der Partner unbedingt untersuchen lassen, weil es sich um eine kombinierte Ursache handeln könnte.

Diagnose

Nach einem persönlichen Erstgespräch mit dem Spezialisten und einer ausführlichen Untersuchung kann in den allermeisten Fällen eindeutig geklärt werden, ob bzw. welche organischen Ursachen beim Mann für den unerfüllten Kinderwunsch verantwortlich sind.

Können Impotenz und immunologische Unfruchtbarkeit ausgeschlossen werden, dann liegt der Grund meist in einer verminderten Spermienqualität. Das bedeutet, dass die Spermien entweder in zu geriner Anzahl vorhanden sind, zu wenig beweglich sind oder von der Normalform abweichen.

Neben genetischen Störungen oder einer ungesunden Lebensweise können auch Hormonstörungen, vorangegangene Operationen oder Therapien, Kinderkrankheiten oder Entzündungen die Qualität der Spermien beeinträchtigen.

Behandlung

Manchmal genügt bereits eine Änderung des Lebensstils (z. B. Ernährungsumstellung, Sport, Nikotinverzicht, Stressvermeidung), um dem Storch auf die Sprünge zu helfen. Weitere Möglichkeiten sind Hormonbehandlungen oder chirurgische Eingriffe. Auch Impotenz (erektile Dysfunktion) kann durch moderne Therapieformen sehr gut behandelt und oft sogar geheilt werden.

Sollte dies immer noch nicht zum Erfolg führen, dann stehen Patienten der Praxis Dr. Herwig sämtliche Maßnahmen der künstlichen Befruchtung zur Verfügung.

Hodenultraschall

Hodenultraschall VorbereitungEin wichtiges Instrument zur Untersuchung
des Hodens ist der Ultraschall.

Hier kann nicht nur die genaue Größe und
die sogenannte “Binnentextur” beurteilt werden,
sondern auch die Funktion auf Grund der
Durchblutung abgeschätzt werden.


Vereinbaren Sie Ihren Termin unter der Rufnummer +43 1 4800857 oder unter info@dr-herwig.com!

 

Weiterentwicklung aus der Forschung

Als ein Ergebnis konnte eine wissenschaftlich nachgewiesen wirksame Rezeptur zur Spermienqualitätsverbesserung entwickelt werden: Vita Viril forte

Spermien unter dem Mikroskop